Ohne Berührungsangst entstehen großartige Dinge.

Wer etwas schaffen will, muss etwas berühren.

Am 29. Juni feiern wir den Gedenktag für Petrus und Paulus. Unsere Kirchenväter haben sich berühren lassen. Und andere berührt.

Um diese Berührungen bitte ich heute auch Sie: Bitte berichten Sie anderen von unserer Arbeit. Unten finden Sie vier Postkarten und unser Poster. Meine Bitte: Reichen Sie beides in Ihrem familiären Umfeld, in Ihrem Freundes- und Bekanntenkreis weiter. Lassen Sie uns die Basis unserer Arbeit gemeinsam erweitern!

Es geht um würdevolle Zugänge zu verfügbaren und qualitativ hochwertigen Gesundheitssystemen. Aus Berührung wird Gerechtigkeit: So können und müssen wir Aussatz besiegen.



Weil Sie sich für Gesundheit und die Eine Welt interessieren ...

 … haben Sie bis hierher gelesen. Dafür bin ich Ihnen dankbar. Denn die Zusammenhänge zwischen Gesundheit und Krankheit in der Einen Welt sind sehr komplex. In einer sich schnell verändernden Welt ist das Menschenrecht auf Gesundheit immer neuen Bedrohungen  ausgesetzt. Das gilt für die Gesundheit der Ärmsten ebenso wie für uns in Österreich. Darum versteht sich plan:g als Partnerschaft für globale Gesundheit.

Diese Partnerschaft braucht Ihr Mitdenken, Ihr Mithandeln und auch Ihre finanzielle Unterstützung. Werden Sie Teil der Partnerschaft für globale Gesundheit: Mit Ihrer Zahlung machen Sie Gesundheit ansteckend. Das geht schnell. Und mit unserem System sparen Sie die Gebühren der großen Zahlungsanbieter. Danke im Namen des ganzen Teams und im Namen unserer Partnerorganisationen — Pfr. Edwin Matt, Kuratoriumsvorsitzender. 

Mitzahlen