Weihnachten, Jahresende. Eine gute Zeit für neue Anfänge.

Im letzten Jahr zerriss ein Vorhang. Die Flüchtlinge kamen. Das Leid der Welt wurde sichtbar. In diesem Jahr haben wir uns an Bilder von Flucht, Krieg und Terror fast schon gewöhnt. Wir erleben epochale Veränderungen. Viele haben Angst.

Das Wahljahr 2016 zeigt: Egal wo wir unser Kreuz machen, das alte Österreich können wir uns nicht zurückwählen. Wir ahnen es: Umso fester wir die Augen verschließen, Flüchtlinge am Brenner stoppen oder im Mittelmeer sterben lassen, desto unkontrollierter wird uns die Veränderung der Welt treffen. 

Das gilt auch für die globale Gesundheits- und Seuchenlage. Aber wir können die Welt gesünder machen, indem wir nach Stimmigkeit in unserem eigenen Leben streben. Das ist eines der Geheimnisse von Menschwerdung: Wehrlos und angewiesen auf unsere Hilfe ist das göttliche Kind. Wir sind eingeladen, unsere Welt aus dieser Perspektive neu zu sehen. Das ist überraschend. Und kraftvoll. Es verändert uns. 

Stimmigkeit in unserem eigenen Leben, das kann bedeuten, unseren unmittelbaren Lebensbereich liebevoller zu gestalten. Einander neu zu berühren. Dazu möchten wir mit dem „Weihnachtsherz“ eine Anregung geben. 

Wir hoffen, dass Ihnen das Weihnachtsherz Spaß macht und gut gelingt. Lassen Sie uns unsere Welt gemeinsam verbessern und gesünder machen.

Frohe Weihnachten! 

Mehr zum Weihnachtsherz



Weil Sie sich für Gesundheit und die Eine Welt interessieren ...

 … haben Sie bis hierher gelesen. Dafür bin ich Ihnen dankbar. Denn die Zusammenhänge zwischen Gesundheit und Krankheit in der Einen Welt sind sehr komplex. In einer sich schnell verändernden Welt ist das Menschenrecht auf Gesundheit immer neuen Bedrohungen  ausgesetzt. Das gilt für die Gesundheit der Ärmsten ebenso wie für uns in Österreich. Darum versteht sich plan:g als Partnerschaft für globale Gesundheit.

Diese Partnerschaft braucht Ihr Mitdenken, Ihr Mithandeln und auch Ihre finanzielle Unterstützung. Werden Sie Teil der Partnerschaft für globale Gesundheit: Mit Ihrer Zahlung machen Sie Gesundheit ansteckend. Das geht schnell. Und mit unserem System sparen Sie die Gebühren der großen Zahlungsanbieter. Danke im Namen des ganzen Teams und im Namen unserer Partnerorganisationen — Pfr. Edwin Matt, Kuratoriumsvorsitzender. 

Mitzahlen