Wie bewerbe ich mich bei plan:g?

Stellenangebote

Wir freuen uns sehr über Ihr Interesse an einer Mitarbeit bei plan:g. Untenstehend finden Sie aktuelle Stellenausschreibungen. Bitte schicken Sie uns Ihre Bewerbung per Mail an job[AT]plan-g.at. Weitere Details finden Sie in der jeweiligen Stellenanzeige.
Job Offerings: see below.
 

Im Rahmen des freiwilligen Engagements bieten wir qualifizierten Schüler*innen und Studierenden mit guten englischen Sprachkenntnissen die Möglichkeit, sich Grundlagen des internationalen Projektmanagements zu erarbeiten oder das Marketing einer gemeinnützigen Stiftung kennenzulernen. 

plan:g bietet jedoch keine Möglichkeit, ein Pflichtpraktikum im Rahmen einer schulischen oder universitären Ausbildung in Form eines Arbeitsverhältnisses zu absolvieren. Eine persönliche Arbeitspflicht besteht im Rahmen eines Praktikums bei plan:g nicht. 

Für Studierende einschlägiger Fachrichtungen (etwa Medizin oder Entwicklungssoziologie z.B. der Universität für Bodenkultur) gibt es Möglichkeiten, eine B.A.- oder M.A.- Abschlussarbeit im Rahmen eines plan:g-Projekts zu schreiben. Bei Interesse schicken Sie uns eine Mail mit dem Betreff „ Praktikum / Internship“ an job[AT]plan-g.at. Bitte fügen Sie ein Motivationsschreiben und einen Lebenslauf im Europass- oder EU-Consultant-Format ein.

Ostafrika/Region arabische Staaten: Internationaler Freiwilligeneinsatz 

Projektabhängig können wir mit der Internationale Freiwilligeneinsätze CÖ gGmbH zusammenarbeiten.  Der Internationale Freiwilligendienst bietet Bewerber*innen unterschiedlicher Interessen und beruflicher Profile (Kurzzeiteinsätze, Programm Professional, Freiwilligeneinsatz oder Freiwilligeneinsatz als Zivildienst) eine Möglichkeit, sich zu engagieren. Grundsätzlich gilt: Es handelt sich um Lern- und um  keine Arbeitseinsätze.

Bitte haben Sie Verständnis, dass wir ausschließlich Bewerber*innen mit einschlägiger Ausbildung und möglichst mit Berufserfahrung berücksichtigen können. Wir vemitteln in ein Projektumfeld, in der Sie technische Qualifikationen brauchen, um auf Augenhöhe mitlernen zu können.

Die Einsatzstellen besprechen wir regelmäßig mit unseren Partnerorganisationen. Besonderen Bedarf haben wir im Bereich Management-Beratung (IT, Finanzen; mit Berufserfahrung) und in begründeten Ausnahmefällen auch im Bereich der Medizin-, Sorge- und Gesundheitsarbeit. Da wir nicht in der Nothilfe, sondern in langfristig angelegten Projekten arbeiten, müssen die möglichen unbeabsichtigten negativen Wirkungen von (Kurzzeit-) Personalentsendungen gegenüber den erwarteten positiven Wirkung abgewogen werden. 

Bewerber*innen, die sich für Nothilfe-Einsätze interessieren, dürfen wir auf das bekannte Programm von Ärzte ohne Grenzen verweisen. 

Sie interessieren sich für einen Einsatz?

  1. Bitte informieren Sie sich zunächst auf Seite der Internationale Freiwilligeneinsätze CÖ gGmbH über die grundlegenden Bedingungen.
  2. Sie wollen sich für menschenrechtlich orientierte Entwicklungszusammenarbeit im Gesundheitssektor engagieren?
  3. Sie sind am Leben in der Einen Welt, an Gesundheitsgerechtigkeit und an den damit verbundenen sozio-ökonomischen und ökologischen Herausforderungen persönlich und gesellschaftspolitisch interessiert?
  4. Sie sind experimentierfreudig, frustrationsresistent und haben einen ziemlich langen Atem?


Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung. 

Interessiert? - Bitte schicken Sie uns eine Mail

  1. mit dem Betreff "Internationaler Freiwilligeneinsatz" an job[AT]plan-g.at
  2. bitte verzichten Sie auf ein Anschreiben im Body der Mail
  3. bitte senden Sie einen einzigen pdf-Anhang (max. 1 Seite Anschreiben = Motivation, max. 3 Seiten CV, wenigstens drei Arbeitszeugnisse, gern: Arbeitsproben)
  4. das pdf darf nicht größer als 4 MB sein und es darf nicht mehr als 10 Seiten lang sein
  5. bitte geben Sie drei persönliche Referenzen an (E-Mail), die Sie vorzugsweise aus einen Arbeits- oder Ausbildungskontext kennen und die wir per Cc an Sie kontaktieren dürfen
  6. bitte geben Sie eine Telefonnummer an, unter der Sie gut erreichbar sind


Weiterer Ablauf: 
Sie erhalten eine Eingangsbestätigung und nach einigen Wochen ein inhaltliches Feedback (Benchmarking Ihrer Bewerbung) und gg.falls einen Anruf und eine Einladung zum Kennlernen.

Wir arbeiten im Gesundheitssektor der Entwicklungszusammenarbeit. Gesundheit in der Einen Welt bedeutet „one health“, bedeutet die Zusammengehörigkeit von Tier- und Menschengesundheit (Beispiel: TB) und natürlich die Abhängigkeit von individueller Gesundheitssituation und weltweiter Gesundheitsgerechtigkeit.

Immer wieder bearbeiten wir sehr komplexe Themen und Fragestellungen wie z.B. die Frage nach der Sinnhaftigkeit von FSME-Impfungen (und wieso Impfungen für andere Krankheiten fehlen) oder die Frage von Migration und TB. Wir müssen und wollen Bewusstseins- und Öffentlichkeitsarbeit machen – ohne Ängste zu schüren.

Es geht um Lust an Veränderung in einer krisenhaften Welt. Wir haben etwa drei- bis fünfmal jährlich Gelegenheit, mit medizinischen Themen an eine größere Öffentlichkeit zu gehen. Wir tun das pharmakritisch, aber unideologisch. Engagiert, aber nicht verkrampft. Wir vermeiden Emotionalisierung, wo Nachdenken gefragt ist. Denn eine Spende an plan:g ist weder Ablasshandel noch der Tausch einer Spende gegen ein gutes Gefühl.

Eine Spende für uns ist eine Investition in ein besseres Gesundheitssystem. Etwa drei- bis fünfmal jährlich haben wir Bedarf an einer flinken Feder. An einem exzellenten und erfahrenen medizinischen Fachlektorat, das uns hilft, unseren sehr hohen Qualitätsansprüchen unbedingt Genüge zu tun. An einem Counterpart, der uns mit kritischen Fragen konfrontiert. Einem Gegenüber, das komplexe Inhalte vereinfacht, ohne unzulässig zu verkürzen.

Anforderungen an Bewerber:

  • Textsicherheit und viel Erfahrung in Print und Online.
  • Ausgeprägte Bereitschaft zum Andersdenken.
  • Gelebtes ökologisches und spirituelles Engagement.
  • Wacher naturwissenschaftlicher Geist.
  • Verständnis dafür, dass eine katholische NRO anders zahlt als der übliche Auftraggeber im Gesundheitssektor: Ohne Lust, sich zu engagieren, geht es wohl nicht.

Das bieten wir Ihnen:

  • Effiziente Debattenfreudigkeit.
  • Experimentiermöglichkeiten.
  • Schmales Salär.
  • Das Richtige richtig tun – vielleicht ein Ausgleich.

Interessiert?

Bitte schicken Sie uns eine Mail

  1. mit dem Betreff "Gesundheitsredakteurin / Medizinjournalistin" an job[AT]plan-g.at
  2. bitte verzichten Sie auf ein Anschreiben im Body der Mail
  3. bitte senden Sie einen einzigen pdf-Anhang (max. 1 Seite Anschreiben = Motivation, max. 3 Seiten CV, wenigstens drei Arbeitszeugnisse, gern: Arbeitsproben)
  4. das pdf darf nicht größer als 4 MB sein und es darf nicht mehr als 10 Seiten lang sein
  5. bitte geben Sie eine Telefonnummer an, unter der Sie gut erreichbar sind

Weiterer Ablauf: 
Sie erhalten eine Eingangsbestätigung und nach einigen Wochen ein inhaltliches Feedback (Benchmarking Ihrer Bewerbung) und gg.falls einen Anruf und eine Einladung zum Kennlernen.

Job description

You will contribute to the health and well-being of the Palestinian people. plan:g's approach to corporate health seeks to empower people working in businesses, corporations or other work spaces in order to contribute to the great socio-economic and ecological transformation that is essential for advancing public health.

Building on those tools and concepts you will contribute to a family health program. You will be working as an embedded expert in a local NGO, assigned to one or several counterparts. At the same time, you will be part of a small team in Austria, Asia and Africa. You will work closely with the plan:g program coordinator.

Key Tasks Occupational Health Management

  • Contribute to developing corporate health interventions
  • Support the development and implementation of health promotion strategies
  • Facilitate organizational development and change management
  • Work in the field of health issues related to work- and lifestyle (with a focus on nutritional health)
  • Work with the interrelation of health and climate change
  • Carry out assessments, monitoring and evaluation
  • Project coordination and development
  • Networking and advocacy

Where and when?

  • The placement will be in Ramallah, occupied Palestinian territories.
  • Spring 2020 (limited to two years with the possibility of an extension for a further two years)

Qualifications

  • Fully IT-literate (MS office incl. advanced understanding of xls; ideally: well-versed in SPSS (PSPP))
  • Fluent in German and English; willingness to study colloquial Arabic
  • Experienced working in a multi-cultural context
  • Familiarity with project management approaches, tools and phases of the project lifecycle (logframe approach)
  • Must be a team player and able to work with and through others
  • Ability to move toward a common vision or goal
  • Ideally, you have a qualification in public health / global health or nutritional health, and/or other relevant qualifications (organizational development)

Remuneration, working hours, further information:

plan: g is a member of HORIZONT3000, the largest Austrian organization in non-governmental development cooperation. HORIZONT3000 is a specialist for seconding technical advisors. The monthly salary is based on a basic salary. The succesful applicant will also receive maintenance and housing subsidies. This will results in approx. 2000, - Euro net per month. Spouses and children receive additional supplements. More answers to many questions can be found at the relevant FAQ of HORIZONT3000.

Interested?

Please send your application via email

  1. with the subject line "Corporate and Family Health Palestine" to job [AT] plan-g.at
  2. please do not write anything in the body of the E-mail
  3. please send a single pdf attachment (including: max 1 page cover letter = motivation, max 3 pages CV, at least three references, ideally: work samples)
  4. size of the pdf-file should not exceed 4 MB; please do not send more than 10 pages
  5. Please indicate three personal references (e-mail) that you know from a work or context and that we may contact via E-Mail (we’ll keep you Cc)
  6. please full contact details including a phone number

plan:g - Partnerschaft für globale Gesundheit arbeitet als katholisches Menschenrechtswerk im Gesundheitssektor der Entwicklungszusammenarbeit. Seit 1958 entwickeln wir internationale Zusammenarbeit. Wir engagieren uns für die Nachhaltigkeitsziele der Weltgemeinschaft und für die dahinterliegende konkrete Utopie der unvermeidlichen und großen sozial-ökologischen Transformation.

Zum ehestmöglichen Einstieg suchen wir eine*n sprachsicheren (englisch, deutsch) Projektmanager*in EZA und Gesundheitsmanagement mit

  • Erfahrung in der Antragserstellung (EU Calls, Logframe) und hoher Bereitschaft, sich in die Antragsentwicklung anderer Fördergeber einzuarbeiten.
  • Kreativität und Freude an der Projektentwicklung
  • Kommunikationsfähigkeit und Freude an der Zusammenarbeit mit internationalen Partner*innen
  • IT-Sicherheit (keine Angst vor komplexen xls-sheets/Bereitschaft und Fähigkeit, sich einzuarbeiten; möglichst Erfahrung mit Adobe Photoshop, ideal: InDesign)
  • Lust und Bereitschaft, Entwicklungszusammenarbeit neu zu denken (von der Wohltätigkeit zur Solidarität)
  • Interesse an sozial-ökologischer Transformation und Bereitschaft, diese im Berufsleben umzusetzen (z.B.: keine europäischen Dienstreisen per Flugzeug, Jahreskarte für den öffentlichen Nahverkehr statt Dienstparkplatz)

Worum es geht:
Veränderung hat mit politischen Rahmenbedingungen zu tun (der Staat ist Pflichtenträger) und mit persönlichem Verhalten. Weil wir nachhaltig verändernd wirken wollen, versuchen wir Gesundheit immer wieder neu zu denken (sowohl in den Partnerländern der Entwicklungszusammenarbeit wie auch bei uns in Österreich). Wir beschäftigen uns intensiv mit den sozialen und ökologischen Determinanten von Gesundheit und arbeiten menschenrechtsbasiert. Anhand dieser Prinzipien entwickeln wir gemeinsam mit unseren Partner*innen in Europa, Ostafrika und der Region arabische Staaten innovative Projekte und begleiten diese in ihrer Durchführung.

Gesuchte Berufe

  • Sozialwissenschaftler*in (etwaig mit entsprechender Zusatzqualifikation)
  • Gesundheitswissenschaftler*in (MPH)

Vergütung

Die Vergütung erfolgt nach der Lohntabelle der Diözese Feldkirch unter Anrechnung von Qualifikation und Erfahrung. In Abhängigkeit davon ist bei einer 70 % Anstellung mit einer Bruttovergütung ab EUR 2.000,- zu rechnen (14 Monatsgehälter).

Interessiert?

  • Bitte schicken Sie uns eine Mail mit dem Betreff "Projektmanager*in“ an job[AT]plan-g.at
  • bitte verzichten Sie auf ein Anschreiben im Body der Mail
  • bitte senden Sie einen einzigen pdf-Anhang (max. 1 Seite Anschreiben = Motivation, max. 3 Seiten CV, wenigstens drei Arbeitszeugnisse, gern: Arbeitsproben)
  • das pdf darf nicht größer als 4 MB sein und es darf nicht mehr als 10 Seiten lang sein
  • bitte geben Sie drei persönliche Referenzen an (E-Mail), die Sie vorzugsweise aus einem Arbeits- oder Kampagnenkontext kennen und die wir per Cc an Sie kontaktieren dürfen
  • bitte geben Sie eine Telefonnummer an, unter der Sie gut erreichbar sind

Wieso ist uns dieses Vorgehen wichtig?

Wir suchen Wissensarbeiter*innen mit Lust an Erkenntnis und Veränderung. Dafür ist eine sehr selbständige Arbeitsweise in unserem sehr kleinen Team wichtig. Steve Jobs hat einmal gesagt, es mache keinen Sinn, kluge Leute einzustellen und ihnen dann zu sagen, was zu tun ist. („Wir stellen kluge Leute ein, damit sie uns sagen können, was zu tun ist.“) Wir nutzen zwar keine Apple-Geräte, sondern Fairphones, aber auch wir haben die Erfahrung gemacht, dass die Schnittstellen der Kommunikation sehr klar geregelt sein müssen, um im Team gut und erfolgreich zusammenzuarbeiten.